Über uns

 

Tölzer Binderbräu

Bad Tölz, einst ein Ort, in dem es im 18./19. Jahrhundert mit 22 Brauereien oft nach Trebern roch!

Rösser, die schnaufend die Bierfuhrwerke durch die Marktstraße zogen, Flöße, die am Isarufer, beladen mit Bierfässern, auf die Fahrt nach München warteten, ein idyllisches Bild, so stellt man sich heute die gute alte Zeit vor. Diese war aber geprägt von harter Arbeit und sicher nicht immer einfach. Man hatte damals in der Regel, z.B. keinen Urlaub. Freizeitvergnügen waren die kirchlichen Feiertage, Märkte, das Vereinsleben und vor allem die Wirtshäuser mit ihren Biergärten, die zahlreich in Tölz zu finden waren. Viele Häuser tragen heute noch klangvolle Brauereinamen.

 

Um diese Tradition wieder zu beleben, um Bewohnern von Tölz und Gästen aus nah und fern ein bayerisches Wirtshaus zu bieten, haben wir uns ein Konzept, für ein Projekt, in einer modernen, schnelllebigen Zeit überlegt und umgesetzt.

 

Die Tölzer Brau- & Volkskunsthaus GmbH verbindet drei Komponenten unter einem Dach, nämlich der Tölzer Binderbräu, eine Brauerei, eingebunden im Wirtshaus und ein Museum (wird im Jahr 2017 fertiggestellt) welches sich in zwei Etagen mit der sechstausendjährigen Geschichte des Bieres, sowie mit Volkskunst, Handwerk und Brauchtum in den Alpenregionen auseinandersetzt.

 

Wir bieten nun den Rahmen mit einer bayerischen-alpenländischen Küche und sind Gastgeber in einem besonderen Ambiente. Gebraut wird Helles, Dunkles und Weißbier in einem kupfernen Sudhaus, mitten im Wirtshaus.

 

In unserem musikantenfreundlichen Wirtshaus ist jeder herzlich willkommen. Besonders diejenigen, die zur bayerischen und lebendigen Wirtshauskultur beitragen. Sei es in Form von Volksmusik, Schafkopfrunden, oder nur ein Treffen auf einen gemütlichen Ratsch.

 

Jeder Raum hat eigene Themen, wie "Stammtisch zur Coletta", "Gambrinusstube", D´Schwemm", "Flößer-Salettl", "Cafe zur schönen Tölzerin" und den "Thomas Mann Salon".

Eine Besonderheit sind auch unsere handgeschmiedeten "Stammkrug-Tresore", in denen sich der Stammgast seinen Krug einsperren und einen "Brunnengrand" in dem man seinen eigenen Krug auch auswaschen kann. Ein Biergarten lädt in den Sommermonaten zur zünftigen Brotzeit und einem kühlen Bier ein.

 

Es gibt auch schon ein Binderbräu-Lied, in dem es heißt:

                                                                                  

Hopfen und Malz

oh Gott erhalts,

unser guats Tölzer Bier

trink ma allerweil

gern hier!

 

Drum bleim ma treu

dem Tölzer Binderbräu!

 

Zum Essen, zum Trinken

und immer lustig sei,

treff ma uns bald wieder

beim Tölzer Binderbräu.

 

               Text: Andreas Binder              

 

 

 

Copyright © 2017 Tölzer Binderbräu. Powered by Zen-Cart